IIIII

Dr. Joachim Weimer

... geboren 1956 in Pforzheim. Chemiestudium in Mainz, Philosophiestudium in Münster sowie Studium der Medizin in Brüssel, Bochum und Lübeck. Dort erfolgte die Weiterbildung zum Allgemeinmediziner in den Fachbereichen Dermatologie, Kinderheilkunde und Chirurgie sowie in Kliniken in Borken und Timmendorfer Strand in den Fachbereichen Innere Medizin, Kardiologie sowie Notarztwesen.  

Nach Niederlassung 1988 in Reinfeld weitere Fortbildungen in Homöopathie, Elektroakupunktur, Neuraltherapie und Bioresonanztherapie. 1993 Erwerb der Zuatzbezeichnung "Homöopathie", seit 2007 "Homöopathie-Diplom". 

Ein weiterer Schwerpunkt ist die klinische Forschung in der Entwicklung neuer Medikamente.

 

 

Klinische Forschung – warum ?

Im Wirtschaftsstandort Deutschland gibt es keine Rohstoffe (mehr). Was wir haben, ist Wissen. Wo aber bleibt Wissen ohne Forschung? Hier in Deutschland hat sich eine merkwürdige Forschungs- und Fortschrittsfeindlichkeit breit gemacht, die den Standort langfristig gefährdet. Wir sehen unsere berufliche Aufgabe auch darin, diesem bedrohlichen Trend entgegenzuwirken, indem wir aktiv Forschungsprojekte in Deutschland unterstützen, eben mit klinischer Forschung in Zusammenarbeit mit namhaften Herstellern pharmazeutischer, auch phytopharmazeutischer (Pflanzenheilkunde) Präparate. 

Durch die immer geizigere Krankenkassenpolitik werden wir Ärzte immer mehr zum Sparen gezwungen. Wir können oftmals moderne Therapien nicht anwenden, weil sie zu teuer sind. Mit Hilfe der klinischen Forschung ist es uns möglich, brandneue Therapeutika für ausgewählte Patientengruppen bereitzustellen, da hier für die Krankenkassen und die Gesundheitskasse keine Kosten anfallen, die Patienten so doch noch in den Genuss fortschrittlicher Medikamente kommen. 

Klinische Forschung dient den Menschen im Land auf gleich mehreren Wegen, darum betreiben wir sie gerne und intensiv. 

Dr. Joachim Weimer,
Reinfeld, den 1. Februar 2015